© SIGH COPYRIGHT 2017 | Terms & Conditions | Shipping | Imprint

“Amalthea” Plate

 19,90

Dinner Plate with print.

Size: 25 cm
Material:
 Porcelain
Safe for Dishwasher & Microwave. 

In stock

SKU: P0001

Geschichte

Amalthea, ihres Zeichens letztes Einhorn, ist mit ihrer Einzigartigkeit im Reinen. Endlich. Früher war ihr Anders-Sein vor allem ein Allein-Sein. Oft trug sie ihre Mähne hochgesteckt und verdeckte ihr Horn, um zur Pferdeherde dazuzugehören. Doch irgendwann hatte Amalthea die Nüstern voll vom ewigen Verstecken. Lieber einsames Einhorn als falscher Hase, dachte sie, öffnete ihre Mähne und trug ihr Horn fortan gut sichtbar. Das war Pionierarbeit. Denn im Tierreich gibt es viele, die sich verstellen, um dazuzugehören. Doch als diese Tiere sahen, wie stolz Amalthea ihr ureigenes Einhornhorn herumtrug, verloren sie selbst die Angst vorm Anders-Sein. Sie waren nicht mehr allein, sondern gemeinsam einzigartig, also zweizigartig, dreizigartig, zigzigartig. Und das letzte Einhorn hatte endlich seine Herde gefunden.

Story

Amalthea, the last unicorn, is at peace with her uniqueness. Finally. Some time ago, she experienced her being-unique primarily as being-alone. She used to hide her horn under a pinned-up mane, so she could belong to the herd of horses. But at some point, Amalthea had enough of hiding. I’d rather be a lonely unicorn than a fake horse, she thought, opened up her mane and wore her horn clearly visible from now on. That was pioneer’s work. Because in the animal kingdom, there are many who adapt to fit in. But when these animals saw how proudly Amalthea wore her unique unicorn, they themselves lost fear of being different. They were no longer unique, but dualique, triplique, manyique. And finally, the last unicorn has found her herd.